Logo

WEBSCHULE, ALBERTSTR. 1

Die heimatgeschichtlichen Sammlungen befinden sich teils im Depot des Gellert-Museums Hainichen und seit 2014 mit sperrigen Exponaten im Dachgeschoss der 1913 eröffneten Web- und Handelsschule. Bis zur Einrichtung als Allgemeine Berufsschule ab 1954 ging es in diesem geschichtsträchtigen Haus vordergründig um die Ausbildung für die Textilindustrie. 1958 bis 1977 befand sich hier die Oberschule II (Polytechnische Oberschule), danach nutzten andere Hainichener Schulen die Räume, bis das Gebäude 2012/2013 saniert wurde.

In diesem Zusammenhang entstand das »Schaufenster Heimatmuseum Hainichen« mit einem Werkstattbereich für museumspädagogische Programme mit Unterstützung des Freistaates Sachsen – Landesstelle für Museumswesen. Das Schaudepot wird jährlich thematisch umgestaltet und zu • • • Veranstaltungen sowie auf Anfrage im Gellert-Museum Hainichen geöffnet.

Jahresausstellungen

15. Dezember 2019 bis 15. Oktober 2020
»FRISCH AUF! – 125 Jahre Radsport in Hainichen«.

13. Mai 2018 bis 31. Oktober 2019
»Tapetenfabrik Europa – Musterhaftes aus Hainichen«.
Modernität in der Lebens- und Arbeitswelt von Ottokar Johann Vaclav Anderlik (1870–1945)

21. Mai 2017 bis 29. April 2018
»Traritrara, die Post ist da!«
Rund um die Post in Hainichen und ihren ersten Postmeister Franz Ottomar Krause

18. Mai 2016 bis 1. Mai 2017
»Schleifspuren!«
Zum 200. Geburtstag von Friedrich Gottlob Keller (1816–1895)

17. Mai 2015 bis 1. Mai 2016
»Sie(h) Lampen-Leuchter!«
Leuchtkörper aus der regionalgeschichtlichen Sammlung